Der Valentinstag (14.02.) ist immer mehr zu einem Tag für Verliebte geworden. So haben wir uns im Gesamtpfarrgemeinderat überlegt, dies zum Anlass zu nehmen und einen ökumenischen Segnungsgottesdienst für Verliebte zu feiern. Unter dem Thema: „Zu lieben ist Segen, geliebt zu werden ist Glück“ (Leo Tolstoi) laden wir alle Verliebten für Fr. 14.02.2020 um 18.00 Uhr zum Segnungsgottesdienst in die St. Helena-Kirche nach Elben ein. Egal ob frisch oder schon seit 50 Jahren verliebt, alle sind herzlich willkommen.

Das Gefühl der Liebe, des Verliebtseins ist ein Zeichen der Nähe Gottes. Diesem Geschenk der Zuneigung Gottes an uns Menschen möchten wir mit Gedanken, Liedern und Texten Raum geben. Um diesem prickelnden Gefühl der „Schmetterlinge im Bauch“   gerecht zu werden, sind alle Gottesdienstbesucher*innen nach der Segnung zu einem Sektempfang eingeladen.

Feierliche Aufnahme der Messdiener in der St. Kunibertus Pfarrkirche in Hünsborn

Neue Messdiener huensborn 20191117In Hünsborn wurden am 17.11.2019 im Rahmen des Patronatsfestes in der St. Kunibertus Pfarrkirche sechs neue Messdiener feierlich in die Gemeinschaft der Ministranten aufgenommen. Die fünf Jungen und ein Mädchen wurden seit dem Sommer gründlich auf ihren Dienst am Altar vorbereitet. Diese Aufgabe übernahmen erstmals sieben ältere Messdiener, die sich in den letzten Wochen regelmäßig mit den angehenden Messdienern zu wöchentlichen Übungseinheiten trafen. Dabei vermittelten sie den „Neuen“ nicht nur den Aufbau und die Bedeutung der heiligen Messe, sondern machten sie auch mit den vielfältigen liturgischen Aufgaben und Pflichten eines Messdieners vertraut. Nach der Vorstellung der neuen Messdiener wurden sie von Vikar Christian Albert gesegnet und erhielten als Zeichen ihrer Aufnahme ihre Messdienerplaketten, die sie immer an diesen besonderen und feierlichen Moment erinnern sollen. Durch den dann folgenden Dienst am Altar wurden sie direkt in die feierliche Gestaltung des Hochamtes miteinbezogen. Wie bereits in den vergangenen Jahren freut sich die Gemeinde darüber, dass die Messdienerrunde weiter verstärkt wurde und die Anzahl mittlerweile auf 51 Ministranten angestiegen ist. Die Kirchengemeinde ist froh darüber und stolz darauf, dass sich der in den letzten Jahren in Hünsborn zu beobachtende positive Trend weiter fortsetzt.

In den Herbstferien machten sich 31 Messdiener gemeinsam mit Dominik Arns, Britta Quast, Vikar Albert und weiteren Betreuern auf den Weg nach Trier. Los ging es am Donnerstag, 17. Oktober in Hünsborn. Nachdem die Zimmer in der Jugendherberge bezogen waren ging es in die Trierer Innenstadt. Nach etwas Freizeit besuchte die Gruppe den Dom und feierte dort in der Krypta die Heilige Messe. Der nächste Tag begann nach dem Frühstück mit einer GPS-Rallye durch Trier. Nun folgte etwas Freizeit. Danach machten sich alle zu Fuß auf den Weg zur Benediktiner Abtei St. Matthias, wo die Benediktiner etwas über ihr Leben und den Ort berichteten und alle gemeinsam die Messe am Grab des Apostels Matthias feierten. Am Samstag fuhren dann alle mit dem Zug nach Saarburg. Zuerst besuchten die Messdiener die dortige Glockengießerei und danach folgte ein Besuch auf der Sommerrodelbahn. Hieran schlossen sich Freizeit in der Trierer Innenstadt sowie die Feier der Messe in der Jugendherberge an. Am Sonntag stand dann schon wieder das Kofferpacken auf dem Programm. Den Abschluss bildete das feierliche Hochamt im Trierer Dom, bei dem die Hünsborner Messdiener dienten, bevor sich der Bus wieder auf den Rückweg in Richtung Hünsborn machte.

Trierfahrt MD Huensborn

Am Samstag, 28. September fand der gemeinsame Ausflug aller Messdiener aus dem Pastoralverbund Wendener Land statt. Insgesamt 126 Ministranten aus allen 11 Kirchorten unseres Pastoralverbundes fuhren zusammen mit Vikar Albert nach Brühl in das Phantasialand. Der Tag begann um 8.00 Uhr mit der gemeinsamen Heiligen Messe in der St.-Antonius-Kirche in Gerlingen, an der die Messdiener und auch einige Eltern teilnahmen, sodass am frühen Morgen rund 200 Gläubige in der Kirche waren. Danach ging es mit drei Bussen in das Phantasialand, wo sich die Messdiener in den Achterbahnen, Wasserbahnen und den übrigen Attraktionen vergnügen konnten. Der gemeinsame Ausflug aller Messdiener findet jedes Jahr als Dankeschön für den treuen Dienst am Altar im vergangenen Jahr statt.

Notfallrufnummer

für dringende
seelsorgliche Notfälle
z. B. bei Todesfällen oder
zur Krankensalbung 
0151 / 11 77 55 06

Aktuelle Termine

Keine Einträge gefunden

Gottesdienständerungen

St. Marien Altenhof
Fr
. 17.01. 15.00 Uhr Requiem
St. Antonius Eins. Gerlingen
Mi. 22.01. 15.00 Uhr Requiem


 

 

 

 

 

 

 

       

 

 

 


 

 

 

Newsletter

Hier können Sie sich für unseren Newsletter anmelden

Öffnungszeiten PV-Büro

Steckebahn 3
Tel. 02762/4000200

Öffungszeiten:
Mo.: 9-12 Uhr
Di.: 15-18 Uhr
Mi.: geschlossen
Do.: 9-12 Uhr
Fr.:  9-12 Uhr

 

Zum Seitenanfang