Sternsinger Wenden 20200105 01Bereits um 8.30Uhr trafen sich die fast 40 Sternsinger aus Wenden und Möllmicke im Pfarrheim, um die letzten Vorbereitungen für die Sternsingeraktion zu treffen. Um 9 Uhr nahmen dann die Sternsinger am Hochamt in der St.-Severinus-Kirche teil, wo die Kreide und die Segensaufkleber, die Sterne sowie die Sternsinger gesegnet und ausgesendet wurden. Unter dem Motto „Segen bringen - Segen sein - Für Frieden im Libanon und weltweit!“ zogen die Sternsinger von Haus zu Haus, brachten den Wendenern und Möllmickern den Segen und sammelten Geld für die Menschen im Libanon.

Am Nachmittag gab es dann im Pfarrheim noch frische Waffeln für fleißigen Sternsinger, bevor die letzten gegen 16.30 Uhr ins Pfarrheim zurückgekehrt waren. Am Montag, dem eigentlichen Dreikönigstag waren dann noch einmal zwei Sternsingergruppen in Wenden unterwegs, um auch den Kindergärten, dem Josefsheim, dem Rathaus und den Geschäften den Segen zu bringen. Insgesamt wurde ein Ergebnis von rund 9000 Euro erzielt. Ein herzliches Dankeschön gilt allen Sternsingern sowie der Messdienerleiterrunde, die die Sternsingeraktion Jahr für Jahr organisert. Ebenso vielen Dank und Vergelt's Gott an alle, die durch ihre Spenden und ihre Mithilfe die Sternsinger in Wenden und Möllmicke unterstützt haben.

Sternsinger Wenden Gruppe

„Segen bringen - Segen sein - Für Frieden im Libanon und weltweit!“

Unter diesem Motto stand der Aussendungsgottesdienst am Abend des 4.Januar in der St.-Kunibertus-Kirche in Hünsborn.  Am Sonntag, den 5. Januar waren zwischen 9.30 Uhr und 14 Uhr 51 Kinder und Jugendliche (10 mehr als 2019) zwischen 8 und 15 Jahren in insgesamt 16 Gruppen unterwegs, um den Segen in die 1200 Hünsborner Haushalte zu bringen und für den guten Zweck zu sammeln. Dabei wurde ein Spendenergebnis von rund 9200 Euro erzielt, fast 1500 Euro mehr als im Vorjahr. 

Sternsinger Huensborn

 

Der Valentinstag (14.02.) ist immer mehr zu einem Tag für Verliebte geworden. So haben wir uns im Gesamtpfarrgemeinderat überlegt, dies zum Anlass zu nehmen und einen ökumenischen Segnungsgottesdienst für Verliebte zu feiern. Unter dem Thema: „Zu lieben ist Segen, geliebt zu werden ist Glück“ (Leo Tolstoi) laden wir alle Verliebten für Fr. 14.02.2020 um 18.00 Uhr zum Segnungsgottesdienst in die St. Helena-Kirche nach Elben ein. Egal ob frisch oder schon seit 50 Jahren verliebt, alle sind herzlich willkommen.

Das Gefühl der Liebe, des Verliebtseins ist ein Zeichen der Nähe Gottes. Diesem Geschenk der Zuneigung Gottes an uns Menschen möchten wir mit Gedanken, Liedern und Texten Raum geben. Um diesem prickelnden Gefühl der „Schmetterlinge im Bauch“   gerecht zu werden, sind alle Gottesdienstbesucher*innen nach der Segnung zu einem Sektempfang eingeladen.

Feierliche Aufnahme der Messdiener in der St. Kunibertus Pfarrkirche in Hünsborn

Neue Messdiener huensborn 20191117In Hünsborn wurden am 17.11.2019 im Rahmen des Patronatsfestes in der St. Kunibertus Pfarrkirche sechs neue Messdiener feierlich in die Gemeinschaft der Ministranten aufgenommen. Die fünf Jungen und ein Mädchen wurden seit dem Sommer gründlich auf ihren Dienst am Altar vorbereitet. Diese Aufgabe übernahmen erstmals sieben ältere Messdiener, die sich in den letzten Wochen regelmäßig mit den angehenden Messdienern zu wöchentlichen Übungseinheiten trafen. Dabei vermittelten sie den „Neuen“ nicht nur den Aufbau und die Bedeutung der heiligen Messe, sondern machten sie auch mit den vielfältigen liturgischen Aufgaben und Pflichten eines Messdieners vertraut. Nach der Vorstellung der neuen Messdiener wurden sie von Vikar Christian Albert gesegnet und erhielten als Zeichen ihrer Aufnahme ihre Messdienerplaketten, die sie immer an diesen besonderen und feierlichen Moment erinnern sollen. Durch den dann folgenden Dienst am Altar wurden sie direkt in die feierliche Gestaltung des Hochamtes miteinbezogen. Wie bereits in den vergangenen Jahren freut sich die Gemeinde darüber, dass die Messdienerrunde weiter verstärkt wurde und die Anzahl mittlerweile auf 51 Ministranten angestiegen ist. Die Kirchengemeinde ist froh darüber und stolz darauf, dass sich der in den letzten Jahren in Hünsborn zu beobachtende positive Trend weiter fortsetzt.

Notfallrufnummer

für dringende
seelsorgliche Notfälle
z. B. bei Todesfällen oder
zur Krankensalbung 
0151 / 11 77 55 06

Aktuelle Termine

Keine Einträge gefunden

Gottesdienständerungen

St. Antonius Hillmicke
Fr. 07.02. 15.00 Uhr Requiem

St. Antonius Einsiedler Gerlingen
Di. 11.02. 15.00 Uhr Requiem

St. Marien Römershagen
Mi. 12.02. 15.00 Uhr Requiem



 

 

 

 

 

 

 

       

 

 

 


 

 

 

Newsletter

Hier können Sie sich für unseren Newsletter anmelden

Öffnungszeiten PV-Büro

Steckebahn 3
Tel. 02762/4000200

Öffungszeiten:
Mo.: 9-12 Uhr
Di.: 15-18 Uhr
Mi.: geschlossen
Do.: 9-12 Uhr
Fr.:  9-12 Uhr

 

Zum Seitenanfang