Pastoralverbund Wendener Land

Dechant Benedikt Fischer als Domkapitular eingeführt

  • Drucken

Gottes Wort Raum geben"
Dechant Benedikt Fischer als Domkapitular eingeführt

Paderborn (pdp). Dechant Benedikt Fischer (52) wurde am Sonntag im Kapitelsamt im Hohen Dom von Dompropst Msgr. Joachim Göbel als neuer Domkapitular eingeführt. Erzbischof Hans-Josef Becker hatte den Dechant des Dekanats Paderborn und Pfarrer der beiden Paderborner Pfarreien St. Julian und St. Liborius zum 1. Januar 2016 zum residierenden Domherren und damit zum Mitglied des Paderborner Metropolitankapitels ernannt. Dechant Fischer tritt die Nachfolge von Prälat Winfried Schwingenheuer an, der im Mai 2015 im Alter von 79 Jahren verstorben war.

Zu Beginn des Kapitelsamtes stellte Dompropst Msgr. Joachim Göbel den neuen Domkapitular Benedikt Fischer in einer kurzen Ansprache vor. Zudem gab er einen Überblick über die Geschichte und Aufgaben des Domkapitels und erläuterte die Abfolge der feierlichen Einführungszeremonie eines Domkapitulars. „Wir freuen uns, dass das Metropolitankapitel mit Dechant Benedikt Fischer heute wieder vollzählig wird. Der neue Domkapitular wird in sein Amt eingeführt mit Texten, die nachweislich eine jahrhundertealte Tradition haben – ein Zeichen dafür, dass das Metropolitankapitel in seiner Aufgabe, den Hohen Dom zu bewahren, für Konstanz und Verlässlichkeit steht ", sagte der Dompropst.

Weiterlesen...

 

Sternsingeraussendung St. Antonius Heid

  • Drucken

25 Sternsinger machten sich am 10 Januar 2016  auf den Weg, um für das diesjährige Kindermissionsprojekt zu sammeln.

Nach dem Aussendungsgottesdienst in der St. Antonius Kirche in Heid zogen 8 Gruppen  durch Heid und die umliegenden Ortschaften. Auch das Seniorenheim in Rothemühle wurde nicht vergessen.

Unterstützt wurden dieses Jahr die Sternsinger auch von der kfd Heid/Rothemühle, die fleißig neue Gewänder genäht haben.

Insgesamt haben die Sternsinger 2248,70 Euro gesammelt.

Anschließend trafen sich alle Gruppen im Dorfgemeinschaftshaus, wo die Betreuer ein Mittagessen vorbereitet hatten.Sternsinger AusendungIMG_6651

 

Gerlinger Sternsinger sammeln an zwei Tagen insgesamt 6.274,25 €

  • Drucken

Wieder einmal machten sich in Gerlingen die Sternsinger am Sonntag, den 10.01.2016, nach dem Aus­sendungsgottesdienst auf den Weg, um gemäß dem dies­jährigen Motto "Segen bringen, Segen sein – Respekt für dich, für mich, für andere – in Bolivien und weltweit" den Segen Gottes in die Häuser ihrer Pfarrgemeinde St. Antonius Einsiedler zu bringen. Dabei sammelten 37 Kinder in elf Gruppen in Begleitung von drei Firmlingen und einigen Eltern 4.550,31 € für hilfsbedürftige Kinder in Bolivien und in aller Welt.

Weiterlesen...

 

Sternsinger in Wenden/Möllmicke sammeln über 11.000 Euro

  • Drucken

Wenden/Möllmicke. Prächtige, festliche Gewänder flatterten, Kronen und Sterne glänzten und die Aufregung und Motivation war greifbar, als am vergangenen Sonntag 57 Kinder in Gestalt von Kaspar, Melchior, Balthasar und Sternträger sich kurz nach 9 Uhr auf den Weg vom Pfarrheim zur Pfarrkirche machten, um in einem feierlichen Gottesdienst ausgesandt zu werden. In Wenden und Möllmicke zogen die Sternsinger von der Kirche ausgehend in 17 Bezirken von Haus zu Haus. Und sie hatten ordentlich zu tun. Petrus spielte den Heiligen Drei Königen an diesem Sonntag gut ins Blatt und sorgte überwiegend für blauen Himmel und Sonnenschein für unterwegs. Unzählige Male sangen sie ihr Lied und stellten den Menschen die Frage: Kreide oder Aufkleber? Die meisten Leute wählen mittlerweile ganz klar den Aufkleber. „Die Kreide ist schnell von Wind und Wetter weggewaschen. Der Aufkleber mit dem lateinischen Segensspruch „20*C+M+B+16“ (Christus Mansionem Benedicat = Christus segne dieses Haus) hält einfach länger bis zum nächsten Jahr“, sagen sich Viele. Die Sammelbüchsen der Sternsinger wieder einmal ganz schön schwer. Das Ergebnis ihres Engagements konnte sich wahrlich sehen lassen: Stolze 11.026,67 € kamen bei der Sammlung zusammen. Damit erzielten die Sternsinger fast eine Punktlandung mit Blick auf das Ergebnis von 11.050,95 € im Jahr 2015.

075A_Sternsinger_Wenden_5080AAufstellung der 57 Sternsinger aus Möllmicke und Wenden zu einem königlichen und farbenfrohen Gruppenbild nach dem feierlichen Aussendungsgottesdienst in der Pfarrkirche St. Severinus Wenden.

Weiterlesen...

 

Stellenausschreibung - Pfarrsekretär/-in

  • Drucken

Die Katholische Kirchengemeinde St. Severinus Wenden sucht für das Büro des Pastoralverbundes Wendener Land zum 1. April 2016 oder später

eine/n Pfarrsekretär/-in

mit einem unbefristeten Beschäftigungsumfang von 50 % einer Vollzeitstelle (zurzeit = 19,5 Stunden/Woche).

Der Pastoralverbund Wendener Land besteht aus sechs selbständigen katholischen Kirchengemeinden auf dem Gebiet der politischen Gemeinde Wenden im Kreis Olpe/ Südsauerland und besitzt ca. 13.600 Gemeindemitglieder.

Der Aufgabenbereich umfasst u.a.
• Verwaltungs- und Büroarbeiten einschließlich der pfarramtlichen Vorgänge
• Ansprechperson für Besucher und Gäste des Pastoralverbundsbüros
• Unterstützung des Seelsorgeteams, der Kirchenvorstände und der ehrenamtlichen Mitarbeiter
• Führen von Kirchenbüchern und des kirchlichen Meldewesens
• selbständige Führung der örtlichen Kollektenkassen
• Annahme und Abrechnung von Messstipendien
• Abwicklung von Schriftverkehr
• Koordination und Dokumentation der gemeindlichen Termine
• Entgegennahme und Weitergabe der Wünsche und Rückmeldungen aus der Kirchengemeinde sowie von Vereinen und Verbänden.

Wir erwarten
• eine/n freundliche/n, zuverlässige/n, diskrete/n, flexible/n, einfühlsame/n Mitarbeiter/in
• Bereitschaft und Fähigkeit offen, konstruktiv und einfühlsam auf Menschen zuzugehen
• Berufserfahrung im kaufmännischen Bereich oder in der Verwaltung (Bürokauffrau/-mann oder Verwaltungsfachangestellte/-angestellter)
• Sicherer Umgang mit Bürosoftware (MS-Office und einem kirchenorientierten Verwaltungssystem) sowie üblichen Kommunikationsmitteln (Telefon/Mail)
• Belastbarkeit und Durchsetzungsvermögen
• Teamfähigkeit in Bezug auf das Seelsorgeteam und die übrigen Mitarbeiter(innen)
• Zugehörigkeit zur und Identifizierung mit der katholischen Kirche.

Wir bieten
• eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit
• Mitarbeit in einem hochmotivierten Team
• Vergütung nach KAVO (in Anlehnung an den Tarif des öffentlichen Dienstes) mit den üblichen Sozialleistungen des kirchlichen Dienstes im Erzbistum Paderborn.

Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis spätestens 15.2.2015 an den Kirchenvorstand der Katholischen Kirchengemeinde St. Severinus Wenden, z.Hd. Herrn Pfarrer L. Vornholz, Steckebahn 3, 57482 Wenden.

 

Seite 1 von 36

Öffnungszeiten PV-Büro

Steckebahn 3
Tel. 02762/4000200

Öffungszeiten
:
Mo.: 9-12 Uhr

Di.: 9-12 u. 15-18 Uhr
Mi.: geschlossen
Do.: 9-12 u. 15-18 Uhr
Fr.: 9-12 Uhr

Notfallrufnummer

für dringende
seelsorgliche Notfälle
z. B. bei Todesfällen oder
zur Krankensalbung
0175 / 900 1982

Gottesdienständerungen

St. Marien Altenhof
Mi. 10.02.: 19.00 Uhr Wortgottesfeier mit Spendung des Aschenkreuzes

St. Antonius Heid
Do 11.02.: 14.30 Uhr Requiem
Fr. 12.02.: 14.30 Uhr Requiem
So. 14.02.: 10.30 Uhr Hochamt entfällt

St. Hubertus Ottfingen
Do. 11.02.: 14.30 Uhr Requiem

St. Severinus Wenden
Do. 11.02.: 18.00 Uhr Wortgottesfeier, die stille Anbetung vorher entfällt.
Sa. 13.02.: die stille Anbetung und Beichtgelegenheit entfällt.

St. Antonius Gerlingen
F
r. 12.02.: 14.30 Uhr Requiem

St. Matthias Brün
Fr. 12.02. 18.00 Uhr Hl. Messe entfällt

St. Kunibertus Hünsborn
Fr. 12.02.: die Hl. Messe wird von 8.00 Uhr auf 18.00 Uhr verlegt

Hl. Messen und deren Intentionen werden in das Requiem verschoben.

Schnell gefunden: