In den Herbstferien machten sich 31 Messdiener gemeinsam mit Dominik Arns, Britta Quast, Vikar Albert und weiteren Betreuern auf den Weg nach Trier. Los ging es am Donnerstag, 17. Oktober in Hünsborn. Nachdem die Zimmer in der Jugendherberge bezogen waren ging es in die Trierer Innenstadt. Nach etwas Freizeit besuchte die Gruppe den Dom und feierte dort in der Krypta die Heilige Messe. Der nächste Tag begann nach dem Frühstück mit einer GPS-Rallye durch Trier. Nun folgte etwas Freizeit. Danach machten sich alle zu Fuß auf den Weg zur Benediktiner Abtei St. Matthias, wo die Benediktiner etwas über ihr Leben und den Ort berichteten und alle gemeinsam die Messe am Grab des Apostels Matthias feierten. Am Samstag fuhren dann alle mit dem Zug nach Saarburg. Zuerst besuchten die Messdiener die dortige Glockengießerei und danach folgte ein Besuch auf der Sommerrodelbahn. Hieran schlossen sich Freizeit in der Trierer Innenstadt sowie die Feier der Messe in der Jugendherberge an. Am Sonntag stand dann schon wieder das Kofferpacken auf dem Programm. Den Abschluss bildete das feierliche Hochamt im Trierer Dom, bei dem die Hünsborner Messdiener dienten, bevor sich der Bus wieder auf den Rückweg in Richtung Hünsborn machte.

Trierfahrt MD Huensborn