Nachruf

In den frühen Morgenstunden des 12. Juni hat Gott, der Herr

Schwester Gertrud Maria Neuser

nach langem von tiefem christlichem Glauben geprägten Leben zu sich in sein Reich gerufen.

Über 34 Jahre hat sie bis vor kurzem in der Klause an der Dörnschlade gewohnt und diese betreut. Im persönlichen Gebet war sie Gott sehr nahe und der Gottesmutter in besonderer Weise verbunden. Mehr und mehr wuchsen ihr auch die vielen Wallfahrer ans Herz, die glaubend oder suchend, die voller Dankbarkeit oder auch in großer Ratlosigkeit zur Dörnschlade kamen. Unzählige Menschen von nah und fern haben in diesen 34 Jahren die Dörnschlade besucht und haben hier Kraft und Trost gefunden. Viele davon sind Schwester Gertrud begegnet, haben ihr ihr Leid und ihre Sorgen anvertraut. All diese Not hat sie in ihr Gebet aufgenommen und den Menschen Mut zugesprochen.

Ein Anliegen von Schwester Gertrud war immer, die Heiligkeit dieses Ortes zu wahren, sodass Menschen in Stille und Besinnung zu Gott fanden. Die jetzige religiöse und spirituelle Ausstrahlung der Dörnschlade ist sicher nicht zuletzt Schwester Gertrud zu verdanken.

Für diesen Dienst, den sie trotz oft angeschlagener Gesundheit über 34 Jahre lang versehen hat, möchten wir ihr herzlich danken.

Ihre körperliche Schwäche spürend, ist sie ganz bewusst am 1. Mai in das Marienaltenheim in Weidenau gegangen. Aber diese Tage waren doch mehr von Krankenhausaufenthalten überschattet. Jetzt hat sie Erlösung und Ruhe bei Gott gefunden.

Für alle, die von Schwester Gertrud persönlich am Sarg Abschied nehmen möchten, besteht dazu am Freitag, dem 21. Juni, von 15.00 – 21.00 Uhr auf dem Wendener Friedhof Gelegenheit.

Das Totengebet für unsere liebe Verstorbene halten wir am Freitag, den 21. Juni, um 19.00 Uhr in der Katholischen Pfarrkirche St. Severinus zu Wenden.

Wir feiern das Auferstehungsamt für sie am Samstag, 22. Juni, um 10.00 Uhr, in der Pfarrkirche St. Severinus in Wenden. Anschließend ist die Beisetzung auf dem Wendener Friedhof.

Für die Pfarrgemeinden des Wendener Landes

Pfarrer Michael Kleineidam

 

 

 

 

 

Notfallrufnummer

für dringende
seelsorgliche Notfälle
z. B. bei Todesfällen oder
zur Krankensalbung 
0151 / 11 77 55 06

Aktuelle Öffnungszeiten des Pfarrbüros

Das Pastoralverbundsbüro ist bis auf weiteres dienstagvormittags geschlossen.  

Aktuelle Termine

Keine Einträge gefunden

Gottesdienständerungen

St. Severinus Wenden  
Mi. 11.12.: 15.00 Uhr Requiem

Die Hl.Messe am Morgen entfällt, die Intentionen werden in das Requiem verlegt.

 

 

 

 

 

 

       

 

 

 


 

 

 

Newsletter

Hier können Sie sich für unseren Newsletter anmelden

Öffnungszeiten PV-Büro

Steckebahn 3
Tel. 02762/4000200

Öffungszeiten:
Mo.: 9-12 Uhr
Di.: 15-18 Uhr
Mi.: geschlossen
Do.: 9-12 Uhr
Fr.:  9-12 Uhr

 

Zum Seitenanfang